Le Blog

Login

Identification

Register

  • new Vinyl in July

    Posted by dompteur on June 20, 2011

    Vier neue Platten für den Monat Juli

    Artist: Chris and Cosey

    Titel: Songs of Love and Lust (Remastered Edition)

    Label: Rough Trade

    Länge: ca 40 Min

    Format: 12“ LP

    Stil: Experimental Electronic

    Industrial Music Begründer Cosey Fanny Tutti und Chris Carter´s Werk „Songs of Love and Lust“  aus dem Jahre 1984 ist wichtig genug, um es als Remastered Edition wieder zu veröffentlichen, da es den kreativen Höhepunkt des Duos bildet. Der musikalische Crossover zwischen Experiment, Elektro und New Wave ist ein unübersehbarer Einfluss auf den späteren Begriff Techno. Songs of Love and Lust ist nicht so düster wie das vorherige Album Heartbeat und nicht so profan wie das spätere Techno Primitiv, sondern vereint Minimalismus, Pop und Experiment. Und „ Walking Through Heaven“ ist eines der schönsten elektronischen Stücke aller Zeiten.

    artist:   Colin Stetson

    titel: New History Warfare Vol.2: Judges

    label:            Constellation

    format: 12“ LP/ CD

    länge: ca 40/54 Min

    Stil: Jazz/Avantgarde

    Colin Stetson beschreitet zwar keine gänzlich neuen Wege des Jazz, ist mit seiner Art, Saxophon zu spielen aber einzigartig. Auf seinem neuen Album New History Warfare Vol.2 spielt Stetson einzig und allein ein Instrument in einem Take, umrundet von 20 Mikrophonen. Das Ergebnis: Die Stücke klingen elektronisch wie Cluster, düster wie David Lynch oder Bohren und der Club of Gore, bauen in ihren experimentellen Arrangements Spannungen auf und lösen sie wieder. Als Gastmusikerin (Stimme) ist Laurie Anderson sicher auch eine musikalische Stütze, andere Verflechtungen hat Stetson mit Arcade Fire oder TV on the Radio und Godsped you black Emperor.

    artist:   tropic of cancer

    titel: the sorrow of two blooms ep

    label:            blackest ever black

    format: 12″

    Länge: ca 15 Min

    Format: 12“ EP

    Stil: Post-Punk/Electronic

    Note 6 / Klang 7

    Tropic of Cancer ist das  LA-basierte Duo Camella Lobo und Juan Mendez, die in loser Tradition zwischen Minimal-Synth, Post Punk stehen und so Assoziationen zu Mo Tucker, Alan Vega, Coil und frühen The Cure erzeugen. Drei ähnlich aufgebaute Stücke mit starken, statischen Drums in verschiedenen Tempi werden durch Schichten von Flächen und einer Nico-affinen Stimme Lobo´s zusammengehalten. „ The sorrow of two blooms“ ist der dritte Release von Blackest Ever Black.

    artist:   UNIT Moebius

    titel: the golden years pt.3

    label:   Clone Classic Cuts

    format: 12“

    länge: ca 22 Min

    Stil: House/Techno

    Der holländische Musikvertrieb Clone hat mit seinem Classic Cuts imprint ein wunderbares Label geschaffen, auf dem seltene Dancemaxis verschiedenster Stilrichtungen wieder aufgelegt werden. Die längst überfällige Re-Issue von Unit Möbius ist ein Ausnahmewerk aus dem Jahre 1992, als Techno noch dabei war, sich selbst zu erschaffen. Daher ist es noch verwunderlicher, dass Stücke wie „Dolphinarium“ so für sich stehen können, auch wenn sie bereits 20 Jahre alt sind. Nun muß man keine Höchstpreise bei Ebay mehr dafür zahlen.

    MNR

One Comment | Leave a Reply

  1. VEKPOS on November 18, 2011 at 7:41 pm

    Chris & Cosey: Knaller!

Leave a Comment